Judith Albert - Karin Bühler - Evelina Cajacob - frölicher|bietenhader -
Gabriela Gerber und Lukas Bardill - Eric Lanz - Zilla Leutenegger - Sissa Micheli - Christoph Rütimann - Simone Zaugg

 

 

Home
Projekt
Kontakt
Anfahrtsplan
Palazzo Castelmur
Rahmenprogramm
Links
Sponsoren
Impressum
Presse
Publikation
 
zurück

Christoph Rütimann ‹Handlauf Piz Duan – Corrimano Piz Duan›, 2013

Die Ortschaft Castelmur liegt am Fuss des Piz Duan (3131 m. ü. M.) und exakt in der Falllinie von Norden nach Süden. In einer spektakulären Aktion hat Christoph Rütimann einen Handlauf vom Piz Duan durch den Palazzo Castelmur bis zum Fluss Maira realisiert.
Rütimanns Handläufe existieren auf der ganzen Welt und werden durch den Künstler unter den Übertitel «Geh-Länder» gestellt. Es handelt sich dabei um eine Werkgruppe, die der Künstler in den 1990er-Jahren, ausgehend von seiner Beschäftigung mit der Linie, begonnen hat. An Handläufen, Rohren oder sonstigen Linien führt er die Kamera mit der Hand entlang und generiert dabei eine ungewöhnliche Perspektive – jene von der Hand aus. Der Künstler beschreibt die Arbeit an der Serie, als würde er einen Filmstreifen auf dem Geländer abrollen. Das laute Rattern der an die Kamera geschraubten Rädchen charakterisiert die Filme, auf denen auch immer die beständig nach vorne ziehende Linie zu sehen ist. Der Fluchtpunkt, der sich nach jedem Filmschnitt nach hinten verschiebt, führt im ‹Handlauf Piz Duan – Corrimano Piz Duan› durch atemberaubende Landschaften.
Die Aktion und somit das Video beginnt unterhalb des Gipfels auf 2300 m. ü. M., wo ein Rohr aus dem Berg entspringt, an dem die Kamera entlangfährt. In einer absolut aufwendigen Realisierung wurde Rohr um Rohr im steil abfallenden Gelände verlegt. Die spektakulären Bahnen führen durch Eis, Schnee, gebirgige Felsen, Wiesen, durch Maiensässe zum Fluss Valèr, gar durch die Häuser von Coltura, um schliesslich den Palazzo Castelmur zu durchqueren und das Ziel, die Maira, zu erreichen. 1325 Höhenmeter wurden überwunden. Die Unterbrüche sind zugleich die Filmschnitte und die Felsen, Maiensässe, Bäume und andere Hindernisse, die mit den verschiedenlangen Rohren den überraschenden Filmrhythmus bestimmen.
Der grosse Korridor gilt als typisches Merkmal eines Bergeller Hauses. Der ‹Handlauf Piz Duan – Corrimano Piz Duan› führt zum Schluss durch den vielseitigen Korridor mit seiner besonderen Raumgestaltung, die dem ausgeprägten Willen nach Monumentalität des Bauherrn entspricht. Die Möbel italienischen Ursprungs, die Rüstungen aus Süddeutschland und die Gemälde zählen zur bewundernswerten Sammlung des Barons. Die Installation mit drei Monitoren und den benutzten Rohren als Bestandteil eines durch den Korridor führenden Geländers vergegenwärtigt die Entstehung des Films.
Céline Gaillard

Für die Assistenz und Hilfe bei der Realisierung des Handlaufs danken der Künstler und das Projektteam: Corsin Bischof, Andreas Fasciati, Davide Fogliada, Peter Giacomelli, Helibernina, Marcello Negrini, Romano Salis, Vittorio Scartazzini, videocompany.ch und allen, die ihr Haus für die Filmaufnahmen geöffnet haben.

 

 

 


‹Handlauf Piz Duan – Corrimano Piz Duan›, 2013 · dreiteilige Videoinstallation mit Geländer
Handlauf Piz Duan, Tag 1: 11' 52'' Handlauf Piz Duan, Tag 2: 9' 15''
Handlauf Piz Duan, Tag 3: 4' 45''
Bild © Ralph Feiner · © 2013, ProLitteris, Zürich
Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten. Sämtliche Reproduktionen sowie
jegliche andere Nutzungen ohne Genehmigung - mit Ausnahme des
individuellen und privaten Abrufens der Werke - ist verboten.


Christoph Rütimanns (*1955) Werk artikuliert sich in einer Vielzahl künstlerischer Medien. Diese reichen von der Zeichnung über die Installation bis zur Performance. Sie vereinen eine von der Performance ausgehende Körperlichkeit sowie ein konstantes Interesse zu naturwissenschaftlichen Fragen, deren rationale Grundlage Rütimann auf spielerische, begriffliche und körperliche Art und Weise ins Unberechenbare überführt. In seinen elementaren Klangwelten erzeugt der Künstler überraschende, direkte  Hörerfahrungen. Ort des Geschehens bildet der reale Raum ausserhalb des Ateliers.

www.mai36.com/christoph-ruetimann-selected-works